Sicherheit und Hygiene

Sicherheits- und Hygienekonzept der Hotel-Restaurant Clemens-August GmbH Zum Schutz unserer Gäste und Mitarbeiter / Stand 11.05.2020

Allgemein

Hygiene hat im Hotel-Restaurant Clemens-August GmbH (im Folgenden CA genannt) schon immer oberste Priorität. Um der aktuellen Situation gerecht zu werden wurden die Hygienerichtlinien weiter verschärft und alle Rahmenbedingungen umgestellt, um ein Maximum an Sicherheit für Gäste und Mitarbeiter des CA sicherzustellen.

  • Alle Mitarbeiter sind über die notwendigen Hygienerichtlinien informiert und wissen, dass die Einhaltung der Abstands- und Hygienerichtlinien den notwendigen Schutz für die Gäste und sie selbst darstellen
  • Alle Mitarbeiter und Gäste, die Erkältungssymptome aufweisen werden aufgefordert, umgehend einen Arzt zu kontaktieren und dürfen keinen Zutritt zugastronomischen Angeboten haben (Ausnahme sind Beschäftigte nach ärztlicher Abklärung (d.h. kein Corona) )
  • Alle Reinigungsarbeiten werden intensiviert, häufiges Händewaschen ist der wichtigste Schutz für jeden Einzelnen
  • Jede Menschenansammlung wird vermieden; z.B. keine gemeinsamen Pausen etc.
  • Alle Mitarbeiter haben Zugang zu Mund-Nasen Schutz, Seife und Desinfektionsmitteln
  • In den Umkleidekabinen Arbeitskleidung von privater Kleidung trennen und auf Abstand achten
  • Alle Mitarbeiter sind angewiesen zu Ihrem eigenen Schutz und dem Schutz der Gäste ausschließlich die Personaltoiletten zu nutzen
  • Gäste werden durch Hinweisschilder, Aushänge usw. über die einzuhaltenden Regeln informiert
  • Mund- und Nasenschutz sind für Gäste und Mitarbeiter auf den Laufwegen obligatorisch, Beschäftigte mit Gästekontakt müssen eine Mund-Nasenmaske tragen
  • Wo mgl. mit festen Teams in unterschiedlichen Schichten arbeiten
  • Kein Körperkontakt, kein Händeschütteln, kein Schulterklopfen im Vorbeigehen

Eingangsbereiche

  • Automatische Türen stehen zu den Stoßzeiten auf „offen"
  • Im Eingangsbereich des Foyers, am Eingang Bistro und im Eingang Turmtreppenhaus stehen direkt am Eingang Desinfektionsspender und Gummihandschuhe bereit, da Gäste sich nach Betreten der Gastronomie die Hände waschen bzw. bei Bedarf desinfizieren müssen
  • Verhaltenshinweise gut sichtbar anbringen
  • Auf nicht kontaktfreie Begrüßungsrituale (Händeschütteln etc.) verzichten
  • Zutritt / Eintritt steuern: „Wait tob e seated" -> Plätze immer durch MA zuweisen
  • Keine Entgegennahme der Garderobe
  • Gäste mit Symptomen einer Atemwegsinfektion dürfen keinen Zutritt zu den Gastronomieangeboten haben.

Empfang / Check-in / Check-Out / Lobby

  • Großer, durchlüfteter Bereich, Eingangstüren nach Mgl. offen stehen lassen
  • Spuckschutzwand aus Plexiglas zwischen Rezeptionsmitarbeiter – Gast
  • Abstandsmarkierungen auf dem Boden mit 1,5m Markierung
  • Hinweisschild „Bitte Abstand halten"
  • Bevorzugen von kontaktlosen Zahlungen – alle Karten und per Mobiltelefon,
    Freigabe ohne Unterschrift bis 500 Euro bei kontaktlosem Zahlen
  • Wo möglich auf digitale Prozesse verweisen
  • Desinfektion aller Zimmerschlüssel vor Ausgabe
  • Desinfektion der Kugelschreiber nach der Benutzung durch Gäste
  • Kein öffentlicher Korb mit Süßigkeiten im Empfangsbereich
  • Mund-Nasen Masken sind an der Rezeption zu kaufen
  • EC-Geräte regelmäßig und vor allem bei Schichtwechsel desinfizieren
  • Tragen von Mund-Nasenschutz, sofern die 1,50 Abstandsregel nicht eingehalten werden kann

Housekeeping / Zimmer

  • Feste Zuteilung von Etagen bzw. Zimmern
  • Zimmermädchen arbeiten alleine im Zimmer
  • Es ist schriftlich nachzuweisen, welcher Mitarbeiter wann welche Zimmer gereinigt hat
  • Desinfektion von allen Türgriffen, Lichtschaltern und evtl. Handläufen bei jeder Reinigung
  • Lüften der Zimmer während der gesamten Reinigungszeit von ca. 30 Minuten mit ganz geöffnetem Fenster (nicht gekippt!) – wo möglich mit Durchzug
  • Wechsel der Reinigungslappen- und Tücher nach jedem Zimmer
  • Saubere und schmutzige Wäsche konsequent voneinander trennen
  • Gebrauchte Textilien sind mit mind. 60 Grad Celsius oder mit desinfizierendem Waschmittel bei 40 Grad zu waschen
  • Reinigungspersonal arbeitet mit Mund- / Nasenschutz
  • Arbeiten mit Einweg-Handschuhe wird dringend empfohlen
  • Informationszettel für den Gast, welcher MA hat Zimmer gereinigt und desinfiziert
  • Alles an Prospektmaterial entfernen, Aufsteller: Info an Gäste Prospekt- und Infomaterial an der Rezeption erhältlich
  • Mund-Nasenschutz tragen, sofern 1,50m Abstand zu Kollegen und Gästen nicht eingehalten werden kann

Aufzüge

  • Generelle Empfehlung: Hinweisschild anbringen, dass möglichst die Treppe genutzt werden sollte
  • Hinweisschild: Nur Personen eines Haushaltes zulässig in einem Aufzug
  • Taster im Aufzug werden täglich mehrfach desinfiziert
  • An allen Eingängen in jedem Stockwerk sollten die entsprechenden Verhaltensregeln in Bezug auf das Fahren mit dem Aufzug gut sichtbar angebracht werden

Sauna

  • Bis auf weiteres geschlossen.

Zeitschriften und Prospekte

  • Bis auf weiteres werden keine Zeitschriften und Prospekte öffentlich ausliegen. Zeitschriften wird es vorerst nicht mehr geben, Prospekte werden an der Rezeption ausgegeben.

Unterhaltsflächen / Öffentliche Toiletten / Hygiene

  • 3x tgl. Reinigung und Desinfektion der öffentlichen Toiletten, Personaltoiletten, Fahrstühle und Treppen-Handläufe (06.00 - 07.00, 11.00 Uhr, 17.00 Uhr)
  • Händedesinfektionsmittel, Flüssigseife und Einmalhandtücher sind auf allen öffentlichen Toiletten verfügbar
  • Häufigeres Desinfizieren von Türklinken und Armaturen in den Personal- und Gästetoiletten
  • Jedes zweite Pissoir wird gesperrt (<-Abstand halten ->)
  • Aushang der Reinigungszyklen mit Unterschrift der Reinigungskraft
  • Falls Abstände nicht eingehalten werden können, Hinweise zur Einzelbetretungspflicht eingehalten werden können

Gastronomie / Restaurants / Terrasse

  • Die Tische so platzieren, dass ein Mindestabstand von 1,5m vorliegt, außer bauliche Abtrennung zwischen den Tischen, welche die Übertragung von Viren verhindert.
  • Gäste platzieren, keine freie Platzwahl (Schild: Please wait to be seated!). Es herrscht Sitzplatzpflicht!
  • Gänge müssen eine Durchgangsbreite haben, mit der beim Durchgehen die Einhaltung des 1,5m Abstandes zu den an anderen Tischen sitzenden Personen eingehalten werden kann.
  • In stark frequentierten Bereichen / Warteschlangen (Eingang, Büfett, Toiletten) sollen Abstandsmarkierungen angebracht werden.
  • Die gemeinsame Nutzung eines Tisches ist nur Personen gestattet, die nach §1 Absatz 1 der CoronaSchVO von den Kontaktverboten im öffentlichen Raum ausgenommen sind.
  • Reservierungen sollten soweit mgl. genutzt werden, um einen Rückstau von Gästen in Wartebereichen zu vermeiden
  • Kundenkontaktdaten sowie Zeiträume des Aufenthaltes in der Innen- und Außengastronomie sind für jede Tischgruppe mittels einfacher Listen (einschließlich Einverständniserklärung zur Datenerhebung) zur Ermöglichung einer Kontaktpersonennachverfolgung zu erheben und durch den Inhaber unter Wahrung der Vertraulichkeit gesichert für 4 Wochen aufzubewahren.
  • Über Tischordnung und Bewegungsflächen ist eine Raumskizze zu erstellen, aus der sich die Abstände erkennen lassen. Diese ist vor Ort vorzuhalten.
  • Langes Lüften der Gastronomieräume vor und nach den Mahlzeiten, trockene Luft vermeiden und häufig lüften (in größeren Wasserteilchen sinken Viren in der Luft schneller auf den Boden)
  • Immer wenn es das Wetter zulässt: Nutzung der Außengastronomie
  • Roomservice wird ohne Aufschlag angeboten
  • Ggfs. mit Plexiglaswänden oder anderen Materialien das Infektionsrisiko verringern
  • Platz besetzt – Platz frei Regel (Stuhl bleibt dazwischen als Abstandshalter stehen)
  • Büfettangebote sind untersagt, nur Tellerservice anbieten
  • Gläser und Tassen nie am Trinkbereich, sondern möglichst weit unten anfassen
  • Je nach Betrieb Getränketablett auf den Tisch stellen und den Gast sein eigenes Getränk vom Tablett nehmen lassen
  • Verzicht von Zucker-, Salz- und Pfefferstreuer auf dem Tisch (Tütchen auf Nachfrage)
  • Besteck wird mit Handschuhen eingedeckt
  • Ausschließliches Verwenden von Papierservietten (einmal)
  • Service- und Thekenmitarbeiter arbeiten mit Mund- und Nasenschutz
  • Abgeräumt wird primär erst wenn die Gäste das Restaurant verlassen haben, nach dem Abtragen von Tellern und Gläsern die Hände waschen (mind. Alle 30 Minuten, nachweisbar durch Eintragliste, muss aufbewahrt werden)
  • Nach jedem Besuch Tisch- und Stuhloberflächen desinfizieren
  • Sitzplätze an der Theke sind gesperrt
  • Wo mgl. kontaktlos bezahlen mit digitaler EC Karte auf dem Smartphone, Bargeld nicht direkt annehmen / ausgeben, sondern über eine Ablage bzw. Körbchen (Körperkontakt vermeiden)
  • Kassenoberfläche und EC-Geräte regelmäßig und vor allem bei Schichtwechsel desinfizieren
  • Spülvorgänge müssen bei Temperaturen größer 60 ° C erfolgen

Küche:

  • Wo mgl., Arbeitsbereiche entzerren
  • Arbeitsmaterialien häufiger heiß waschen (Temperaturen > 60° C) oder entsprechenden Tenside verwenden, um Viren abzutöten
  • Es wird empfohlen Mund-Nasenschutz und Einmalhandschuhe zu tragen
  • Kochmütze / Haarnetze ist zu tragen
  • Wenn mgl. sauberes und schmutziges Geschirr noch besser trennen
  • Häufigeres Wechseln von Reinigungstüchern

Tagungsräume

  • Hinweissschild „Abstand halten"
  • Zuteilung extra großer Tagungsräume (eine Raumkategorie größer als üblich)
  • Stuhl frei – Stuhl belegt Regel (Stuhl bleibt als Abstandshalter stehen)
  • Kein öffentlicher Obstkorb, keine Süßigkeiten-Behältnisse im Pausenbereich

Kaffeepausen

  • Timeslots für jede Gruppe bzw. nur bis 20 Personen im Pausenraum
  • Abräumen findet nach den Kaffeepausen statt
  • Abgepackte Joghurts etc.